Pick-up REXTON SPORTS XL & Technologie-Update bei TIVOLI MY19

09 Januar 2019

Positive Marktaussichten für SsangYong in Österreich

Der REXTON SPORTS zieht bereits seit Mitte 2018 alle Blicke auf sich, nun kommt sein großer Bruder – der REXTON SPORTS XL. Der Pick-up, der in der größeren Variante auch zum Vorsteuerabzug berechtigt, besticht vor allem durch die qualitativ exklusive Ausstattung, die in diesem Segment nicht selbstverständlich ist. Damit bieten die beiden REXTON SPORTS höchsten Komfort, gleichzeitig sind sie zuverlässig und belastbar bei der Arbeit oder bei Freizeitaktivitäten. Mit Leiterrahmen aus ultrahochfestem Stahl und Allradantrieb fahren sie mühelos in jedes Gelände. Der XL misst stolze 5,405 Meter – damit ist er um gut 30 cm länger als der REXTON SPORTS; beide Modelle sind gleich aufgebaut und unterscheiden sich sonst nicht.
Der REXTON SPORTS XL ist bereits bestellbar, die Produktion startet im Jänner – die ersten Modelle werden im Februar ausgeliefert. Attraktiv ist der Einstiegspreis ab 27.400 bzw. 28.750 beim XL; aktuell verringern sich die Preise durch Aktionen um bis zu 3.000 Euro.

Die Allround-Modelle von SsangYong, der TIVOLI und der XLV sind praktische Begleiter im Alltag und für den urbanen oder ländlichen Bereich gleichermaßen geeignet. Sie präsentieren sich 2019 mit neuem Technologie-Update - die stylischen Flitzer verfügen über hochmoderne Sicherheitsausstattungen bereits bei den Einstiegmodellen - wie AEBS, ABS, ESP, HSA und HBA. Die leistungsstarken Diesel- oder Benzinmotoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6, damit weisen sie einen geringen Schadstoffausstoß auf. Wählbar ist auch ein 2WD- oder 4WD-Antrieb bzw. Handschaltung oder Automatik; diese beliebige Kombinierbarkeit macht jedes Auto zu einem persönlichen Wunsch-TIVOLI oder -XLV.

Mitte des Jahres kommt ein neuer Korando – auch hier ist die Vorfreude auf einen modernen Mittelklasse-SUV groß.
Alle Modelle weisen eine hervorragende Qualität auf, dazu kommen 5 Jahre Garantie und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

Messebonus – on top im Jänner
SsangYong ist nach seinem geglückten Comeback zum zweiten Mal in Folge auf der Vienna Autoshow. Diesen Anlass feiert die koreanische Automarke mit einem attraktiven Messebonus, der den Kauf eines SsangYong Neuwagen oder Händler-Vorführwagen noch attraktiver macht. Bis Ende Jänner 2019 verringert sich der Kaufpreis um 500 Euro für jedes Fahrzeug. Der Messebonus wird zusätzlich zu den aktuellen Aktionen gewährt.

SYMA Autohandels GmbH
Nach einer Neuorganisation wurde mit Jahresbeginn 2018 der Standort bzw. das Headquarter nach Wien verlegt; im Jänner des Vorjahres nahm SsangYong erstmals wieder an der Vienna Autoshow, der größten Automobilmesse Österreichs, teil. Mit 220 verkauften Fahrzeugen im abgelaufenen Jahr zeigt die Kurve steil nach oben – damit konnte sich SsangYong gegenüber 2017 um 44 % steigern – und das, obwohl neue Händler ihre Tätigkeit erst im Laufe des Jahres aufgenommen haben. Die Chancen stehen gut für den Allradspezialisten aus Korea - trotz leicht sinkendem Gesamtmarkt (-3% 2018) wächst die Sparte der SUVs, besonders gefragt sind kompakte Fahrzeuge. Da SsangYong die komplette Sparte abdecken kann, ist sie mit ihrer Modellpalette bestens aufgestellt. Das kleine Team in Wien wird von professionellen Partnern, die bewusst lokal/regional ausgewählt wurden - für Vertrieb, PR, Werbung, Website/IT – unterstützt, um den österreichischen Markt weiter zu erobern; die SYMA Autohandels GmbH investiert intensiv in den Ausbau des Händlernetzes. Die SYMA Autohandels GmbH ist eine 100%ige Tochter der Koelliker Gruppe aus Mailand und seit 2004 alleiniger Importeur von SsangYong.

SsangYong - Die Marke
Die koreanische Automarke SsangYong steht für Allradfahrzeuge in erstklassiger Qualität, die ein besonderes Fahrerlebnis bieten. Mit über 60 Jahren Erfahrung hat sich SsangYong zum 4x4- Spezialisten entwickelt. Das eigenständige Design und die herausragende Technik positionieren die Automobile fern der breiten Masse.

SsangYong ist der viertgrößte Automobilhersteller Südkoreas, er produziert ausschließlich in Südkorea nach modernsten Fertigungsmethoden und strengsten Qualitätsstandards. Es besteht eine Technologie-Partnerschaft mit Daimler-Benz. Seit 2016 gehört das legendäre Designstudio Pininfarina zum Konzern - künftige Modelle werden optisch die Handschrift tragen.

Die Marke ist heute in 91 Ländern vertreten.

SsangYong gehört zu den aufstrebenden Marken am europäischen Markt. Eigentümer ist seit 2010 der indische Konzern Mahindra, der hinter den Investitionen steht. Mit neuen Modellen, die laufend auf den Markt kommen, wird der Erfolgskurs weiter bestätigt.


Pressekontakt:
Doris Bracher, Akademische PR-Beraterin 

0650 290 36 70
doris@bracher-kommunikation.com