Premiere in Österreich für neuen Kompakt-SUV KORANDO von SsangYong

10 Oktober 2019

Markantes Design | modernste Sicherheitssysteme | neue Motoren

Im Frühling konnten die Besucher der Automesse in Genf einen ersten Blick auf ihn werfen – nun feiert derNEW KORANDO Premiere in Österreich.

Seit über 65 Jahren entwickelt und fertigt SsangYong SUVs und Allradfahrzeuge – diese vierte Generation des KORANDO profitiert maßgeblich von dieser langjährigen Erfahrung. Der Kompakt-SUV beeindruckt mit zeitgemäßem, eigenständigem Design, mit zahlreichen elektronischen Sicherheitshilfen, mit neuen Motoren und mit mehr Platz im Innenraum. Bereits die erste der vier Ausstattungsvarianten ist top – der Einstiegspreis liegt beim aktuell erhältlichen Modell mit 1,6-Liter-Diesel-Euro-6D-Motor bei 28.490 Euro. 

Johng-Sik, CEO SSangYong Motor Company sagt: „Dieser neue KORANDO ist der nächste Beweis für die Richtungsänderung, die SsangYong eingeschlagen hat. Die Veränderungen in der Produktphilosophie begannen mit dem REXTON – auch der KORANDO wird die vielen Mitbewerber in seinem C-Segment an Wert übertreffen!“

Modernste Technologien | „Deep Control“ - zahlreiche Sicherheitshilfen

Die neuen Motoren läuten technisch eine neue Ära bei SsangYong ein. Zu Beginn ist der neue KORANDO mit dem 100 kW/136 PS starken 1.6 e-Xdi Dieselmotor verfügbar (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5 – 5,0 l/100 km, CO2-Emissionen 170 – 130 g/km), der neue 1.5 T-Gdi Turbo-Benzinmotor mit 120 kW/163 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,3 – 6,8 l/100 km, CO2-Emissionen 190 – 158 g/km) folgt ebenso wie ein rein elektrisches Fahrzeug.
Gewählt werden kann zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe und einer komfortablen Sechsstufen-Automatik sowiezwischen Front- und Allradantrieb. Die Varianten mit dem Zweiradantrieb sind mit einem Start-Stopp-System ausgestattet.

Zu den technischen Ausstattungen, die am neuesten Stand der Entwicklungen sind, zählen zahlreiche aktive und passive Sicherheitssysteme. Das „Deep Control“ umfasst zum Erkennen potenzieller Gefahren ein erweitertes Fahrerassistenz- und Sicherheitssystem (ADAS), ein fortschrittliches Notbremssystem (AEBS) mit Kamera und Radar, einen Spurhalteassistenten und eine Querverkehrswarnung mit automatischer Bremsaktivierung, eine Erkennung von toten Winkeln; eine Warnmeldung an den Fahrer erfolgt dazu automatisch, wenn der Sicherheitsabstand nicht ausreichend ist. Für Fahrkomfort sorgt weiters eine Fahrzeugstartwarnung vorne, ein Fernlichtassistent und eine intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung, die neben selbsttätigem Beschleunigen und Bremsen das Fahrzeug mit sanften Lenkeingriffen selbstständig in der Mitte der Fahrspur hält und damit ein teilautonomes Fahrerlebnis nach Autonomie-Level 2,5 ermöglicht.

Hochwertiges Interieur

Attraktiv macht die vierte Generation des KORANDO auch das hochwertige Interieur, das sich in Stil und Funktion auszeichnet und für das qualitätsvolle Materialien verwendet wurden. Eine10,25 Zoll großedigitale Instrumententafel mit variablen Anzeigen, ein9,2 Zoll-Vollfarb-LCD-Cluster mit Touchscreen in der Mittelkonsole stellen alle erforderlichen Informationen bereit. Apple CarPlay bzw. Google Android Auto ermöglichen Konnektivität mit dem Smartphone, die Navigationskarte ist mit dem Kombiinstrument verbunden und vereinfacht die Anzeige; die Instrumentengrafiken, Text und akustische Meldungen können an die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden.

Weitere Ausstattungs-Highlights: beheizbare und belüftete Vordersitze mit achtfacher elektrischer Sitzverstellung für den Fahrer, eine farblich veränderbare Umgebungsbeleuchtung, Wickeltüren, die die Kleidung beim Ein- und Aussteigen sauber halten sollen, sind zusätzliche Besonderheiten, die den Passagieren des neuen KORANDOS ein Premium-Gefühl verleihen.

Eigenständiges, charakteristisches Design

Der KORANDOwurde auch optisch komplett erneuert, erpräsentiert sich außen wie innen in zeitgemäßem, ausdrucksstarkem Design.Der neue Look entspricht dem robusten Charakter, dies unterstreichen der markante Kühlergrill und die Voll-LED-Scheinwerfer im Frontbereich.

Länger – breiter – tiefer

Der neue KORANDOist 4.450 mm lang, 1.870 mm breit und 1.620 mm hoch. Er weist einen längeren Radstand von 2,675 m aus – damit hat sich das Platzangebot verbessert, er ist geräumiger geworden. Merkbar ist dies vor allem auf den Rücksitzen, die mehr Platz und Kopffreiheit bieten.

Das Kofferraumvolumen umfasst 551 Liter und liegt damit sehr gut im Vergleich mit dem Mitbewerb; besonders einfach ist dasBe- und Entladen durch den zweistufigen Laderaumboden. Die Heckklappe öffnet auf Wunsch elektrisch und automatisch. Den neuen KORANDOgibt es in den vier Ausstattungslinien Road, Dream, Icon und Premium, der Einstiegspreis für das Dieselfahrzeug beginnt bei 28.490 Euro – dazu kommen attraktive  5 Jahre Garantie!

www.ssangyong-auto.at | Fotocredits: SsangYong

SsangYong - Die Marke

Die koreanische Automarke SsangYong steht für Allradfahrzeuge in erstklassiger Qualität, die ein besonderes Fahrerlebnis bieten. Mit über 65 Jahren Erfahrung hat sich SsangYong zum 4x4-Spezialisten entwickelt. Das eigenständige Design und die herausragende Technik positionieren die Automobile fern der breiten Masse. Die trendigen SUVs sind ein Hingucker, die Modelle der Palette, vom Einsteigermodell Tivoli über den Korando (Mittelklasse-Segment) bis zum Flaggschiff, dem Rexton oder den Pick-ups, erregen Aufsehen durch das außergewöhnliche Design und heben sich vom Mainstream ab.

SsangYong ist der viertgrößte Automobilhersteller Südkoreas, er produziert ausschließlich in Südkorea nach modernsten Fertigungsmethoden und strengsten Qualitätsstandards. Es besteht eine Technologie-Partnerschaft mit Daimler-Benz, für Designs zeichnet seit 2016 das legendäre Designstudio Pininfarina, das ebenfalls zum Konzern gehört. Die Marke ist heute in 91 Ländern vertreten.

SsangYong gehört zu den aufstrebenden Marken am europäischen Markt. Eigentümer ist seit 2010 der indische Konzern Mahindra, der hinter den Investitionen steht. Mit neuen Modellen, die laufend auf den Markt kommen, wird der Erfolgskurs weiter bestätigt.

SYMA Autohandels GmbH

Seit 2004 ist die SYMA Autohandels GmbH alleiniger Importeur. 2017 gab es einen organisatorischen Relaunch – der Firmensitz wurde nach Wien verlegt, aktuell wird das Händlernetz aktiv entwickelt.  Mit professionellen Partnern, die bewusst lokal/regional ausgewählt wurden - für Vertrieb, Marketing, PR, Werbung, Website/IT - investiert die SYMA Autohandels GmbH intensiv in den österreichischen Markt. Die SYMA Autohandels GmbH ist eine 100%ige Tochter der Koelliker Gruppe aus Mailand.


Pressekontakt:
Doris Bracher, Akademische PR-Beraterin

T 0650 290 36 70
doris@bracher-kommunikation.com