Frühlingserwachen bei SsangYong auf Automesse Salzburg

25 Februar 2020

Autohäuser Schmiderer und Ramsauer gemeinsam aktiv

Nun wird der Westen Österreichs „erobert“! SsangYong Österreich nahm heuer erstmals an der Automesse Salzburg von 20. bis 23. Februar 2020 teil, die einen wichtigen Treffpunkt für Automotiv-Interessierte aus den angrenzenden Bundesländern darstellt. Das Autohaus Georg Schmiderer aus Lofer und das Autohaus Ramsauer aus Pöndorf, die beide im letzten Jahr die koreanische Automarke SsangYong neu in ihr Portfolio aufgenommen haben, präsentierten die aktuellsten Modelle des koreanischen Allradspezialisten. Das Messeteam freute sich über die hohe Resonanz – den Namen SsangYong haben sich viele Besucher eingeprägt!

Publikumsliebling Rexton Sports XL

Besonders der große Pick-up – Rexton Sports XL – erregte viel Aufmerksamkeit beim Publikum.  Vor allem Jäger und Pferdebesitzer waren von den Fakten beeindruckt: 5,405 Meter Länge, 3,21 Meter langer Radstand, 1,61 Meter lange Pritsche, ein Ladevolumen von 1.262 Litern und eine Anhängelast von 3.500 Kilogramm. Der stabile Leiterrahmen aus hochfestem Stahl sorgt für die robuste Zuverlässigkeit und Sicherheit im Gelände. In Verbindung mit dem zuschaltbaren Allradantrieb ist der Rexton Sports XL ein unverzichtbarer Partner bei der Arbeit, im Alltag oder für Freizeitaktivitäten. Hinzu kommt ein in diesem Segment außergewöhnlich hoher Komfort und viele technische Details, die höchste Ansprüche erfüllen und für Freude sorgen. Ein Fahrzeug geradezu prädestiniert für hügeliges oder voralpines Gelände. Der Einstiegpreis beginnt bei 29.750 Euro, vier Ausstattungslinien sind erhältlich. Hinzu kommen 5 Jahre Garantie, ein wichtiger Vorteil für die Kunden ist die Berechtigung zum Vorsteuerabzug.

Tivoli – Kaufvertrag am Messestand

Das Interesse des Publikums der Automesse Salzburg war ausgesprochen groß, dass sämtliche Modelle von SsangYong – vom Einsteigermodell Tivoli, dem Korando aus dem Mittelklassesegment und dem Flaggschiff Rexton mit Allrad erhältlich sind, war ein wichtiger Faktor in den meisten Gesprächen.

Die beiden Händler konnten gleich viele Testfahrten vereinbaren und resümierten ihre Teilnahme äußerst positiv. Ein Highlight gab es für Georg Schmiderer noch – ihm gelang es, gleich am Messestand einen Tivoli zu verkaufen. Ein unterschriebener Kaufvertrag direkt auf der Messe zählt doch zu den eher ungewöhnlichen, aber zu den höchst erfreulichen Ergebnissen!

 

SsangYong - Die Marke

Die koreanische Automarke SsangYong steht für Allradfahrzeuge in erstklassiger Qualität, die ein besonderes Fahrerlebnis bieten. Mit über 60 Jahren Erfahrung hat sich SsangYong zum 4x4-Spezialisten entwickelt. Das eigenständige Design und die herausragende Technik positionieren die Automobile fern der breiten Masse.

SsangYong ist der viertgrößte Automobilhersteller Südkoreas, er produziert ausschließlich in Südkorea nach modernsten Fertigungsmethoden und strengsten Qualitätsstandards. Es besteht eine Technologie-Partnerschaft mit Daimler-Benz. Seit 2016 gehört das legendäre Designstudio Pininfarina zum Konzern - künftige Modelle werden optisch die Handschrift tragen.

Die Marke ist heute in 91 Ländern vertreten. SsangYong gehört zu den aufstrebenden Marken am europäischen Markt. Eigentümer ist seit 2010 der indische Konzern Mahindra, der hinter den Investitionen steht. Mit neuen Modellen, die laufend auf den Markt kommen, wird der Erfolgskurs weiter bestätigt.

Fotocredits: SsangYong

Bildtext:

Automesse Salzburg Team: v. l. n. r.: Georg Schmiderer, Geschäftsführer Autohaus Schmiderer in Lofer, Martin Wolf, After Sales Manager SsangYong Österreich, Thomas Ramsauer, Geschäftsführer Autohaus Ramsauer in Pöndorf und Danijel Radovanovic, Sales-Mitarbeiter im Autohaus Schmiderer.

Automesse Salzburg Team2: v. l. n. r.: Georg Schmiderer, Geschäftsführer Autohaus Schmiderer in Lofer, Henriett Juszt, Marketing SsangYong Österreich, Martin Wolf, After Sales Manager SsangYong Österreich, Thomas Ramsauer, Geschäftsführer Autohaus Ramsauer in Pöndorf und Danijel Radovanovic, Sales-Mitarbeiter im Autohaus Schmiderer.


Pressekontakt:
Doris Bracher, Akademische PR-Beraterin

T 0650 290 36 70
doris@bracher-kommunikation.com